Unser Anliegen

Wir sind darauf gestoßen, dass das Problem mit unserer natürlichen Form etwas mit Glaubenssätzen zu tun hat, die den Menschen über Jahrtausende „eingeimpft“ (Nomen est omen) [1] wurden, um sie besser kontrollieren und manipulieren zu können. Um sie von der Natur und dem Gefühl des Einklangs mit der Natur zu trennen. Denn nur so war es möglich, dass die Menschen anfingen die Natur auszubeuten, anstatt sie zu hegen. Dadurch haben wir aber auch ganz viele Fähigkeiten verloren, welche Tiere haben, wie z.B. das was man Instinkt nennt.

Dadurch war es eben dann erst möglich die Dinge anzurichten, welche wir heute in der Welt beklagen. Es ist der Ur-Glaubenssatz schlechthin, der dies erst möglich gemacht hat.

 „Du musst Dich Deiner NATÜRLICHEN FORM (die Form in der Du geschaffen wurdest) schämen.“

Alle Lebewesen auf dieser Welt, bis auf den Menschen leben in ihrer natürlichen Form und nehmen diese als solche an. Für die meisten Menschen ist das Gefühl sich nackt unter seinesgleichen bewegen zum müssen äußerst unangenehm und wird mit allen Mitteln auf eine sexuelle und intime Ebene gehoben. Das geht sogar so weit, dass stillende Mütter verunglimpft werden, wenn sie das nicht hinter verschlossenen Türen tun. Dabei tun sie das Natürlichste auf der Welt. Sie nähren ihr Kind.

Wenn wir uns unter diesem Aspekt die alten Überlieferungen anschauen und die Geschichte von Adam und Eva (ich sehe es als Überlieferung und Botschaft von ERWACHTEN MENSCHEN aus vergangener Zeit, nicht als etwas religiös verankertes, dass die Menschheit auf Adam und Eva zurück zu führen ist). Mit dem Essen der „Frucht der Erkenntnis“ wurde man dem ICH bewusst dadurch wurde das EGO geboren. Der Mensch wurde aus Strafe dafür aus dem Paradies entfernt und musste sich seiner Nacktheit schämen und unter schmerzen gebären. Und jetzt kehren wir die die Geschichte doch einfach einmal um. Also wann kehrt der Mensch wieder ins (mentale) Paradies zurück? Wenn er sich dazu überwinden kann, sich seiner Nacktheit, seiner NATÜRLICHEN FORM nicht mehr zu schämen und das Ego zu überwinden. Diese Antwort stand auf einmal wie ein Blitz aus heiterem Himmel vor meinem Auge. Wie es zu dieser Erkenntnis kam und welch langer Weg da vorher dafür notwendig war, führe ich u.a. in dem unter folgendem Link zu findenden Blog-Artikel etwas näher aus:

Du bist vollkommen, Du weißt es nur noch nicht

Natürlich es nicht einfach die Menschen davon zu überzeugen, denn dies sind tief implantierte Glaubenssätze, obwohl die Offensichtlichkeit klar auf der Hand liegt, wenn wir uns nur im Vergleich zum Rest der Natur sehen und woher wir kommen und wie die Naturvölker mit sich und der Natur umgehen.

Aber eben:

„Es ist zwecklos Jemanden zu überzeugen , wenn er tief im inneren einen Glaubenssatz trägt der dies verhindert…“ – Anne Kristin Jensen

Daher ist es auch wichtig den Menschen zu verdeutlichen, dass es sich hierbei wirklich um Glaubenssätze handelt, die mit Mensch sein an sich gar nichts zu tun haben, sondern nur mit Interessen einer Gesellschaft die vom Profit gesteuert wird, statt von der Menschlichkeit. Aber sollte es uns gelingen, diese Ur-Glaubenssatz zu beseitigen, wird automatisch großes geschehen.

[1] Aktualisierung 05.07.2021: Wie intuitiv richtig ich mit diesem Wort damals lag, im Vergleich was eben eine „Impfung“ mit dem Verstand anstellt. Sie immunisiert uns gegen alles, auch dagegen Glaubenssätze zu hinterfragen. Hinterfragen ist etwas „schändliches“ und würde zur „Eigenimmunisierung“ führen.

3 Kommentare zu „Unser Anliegen“

  1. Sehr schön verfasst Roman! Ich habe deine Texte zurück zur Natürlichkeit schon des öfteren gelesen aber eines ist mir aufgefallen, je öfter ich es lese wird sehr eigenartig wahrhaftiges von Bedeutung dem ich mir nicht wirklich bewusst war, was es für einen Sinn mit sich bringt die Glaubenssätze abzulegen. Immer wieder tappe ich hinein und muss mich daran erinnern. Hab schon an sehr vielen Kursen gelernt und lese nach wie vor viel aber man lernt nie aus. Gefällt mir ebenso! Und kann dem nur beipflichten! Herzlichst Sabine

    Gefällt mir

  2. Das Paradies auf Erden, sind für mich, sich am Strand tummelnde und die Zeit von Wärme und Licht geniessende Menschen.
    Nacksein, einfach nur zu sein, ohne durch Scham sich selbst einzuschränken, ist in meinem Leben ein Normalzustand. Durch FKK , Sauna und eine oben ohne Veröffentlichung (mit meinem Mann im Schwimmbad) in jungen Jahren, konnte ich mich abgrenzen von dem Anwurf der Menschen, die mit Angst und Ablehnung gegen Individualität agieren. Ist man erst einmal befreit von der Abhängigkeit der anderen Bewertung und zieht seine Bestätigung aus sich selbst heraus, gibt es auch noch Schwankungen, aber man möchte nicht mehr zurück. Alles Gute und danke an alle Menschen, die frei sind „zu sein“ – werden wir mehr, werden wir auch diese Erde erstrahlen lassen, im Licht der Liebe.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: